Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

FG Agilität Franken: Agile Methoden skalieren, aber bitte nicht dogmatisch!

28.09.2017 | 19:00 - 21:00

Agile Methoden skalieren, aber bitte nicht dogmatisch!
Abstrakt:
Es gibt viele theoretische Modelle wie agile Prinzipien in den Entwicklungsabteilungen von Unternehmen umgesetzt werden können. Diese Modelle klingen in der Theorie logisch und verführen schnell dazu sie 1:1 umzusetzen. Die Modelle basieren jedoch auf Idealszenarien, die nur teilweise auf die Realität zutreffen.
Dieser Vortrag beschreibt Aspekte die bei einer Skalierung agiler Methoden zu beachten sind, damit sie ihr Unternehmen erfolgreich neuausrichten können.
 
Referenten:
Sascha Preissler arbeitet als Berater der Elektrobit GmbH in Erlangen. Der Diplom Informatiker sammelte langjährig Erfahrung im kompletten Softwareentwicklungsprozess in kleinen mittelständischen Unternehmen.
Dabei sah er sich Herausforderungen gegenüber wie neueste Ergebnisse aus der Forschung im Bereich der Bildverarbeitung oder die sehr kreativen Ideen eines Unternehmensinhabers in Produkten umzusetzen. Beide Gebiete zeichneten sich durch schwere Planbarkeit und häufige Änderungen aus, also geradezu prädestiniert für agile Arbeitsweisen, ohne das damals so genannt zu haben. 2010 – 2013 sammelte er als Projektleiter und Berater für ein finnisches Telekommunikationsunternehmen erste Erfahrung mit agilen Arbeitsweisen.
2014 wechselte er zur Elektrobit GmbH, erst als Scrum Master, später als Verantwortlicher für den Roll-Out agiler Arbeitsweisen. Während dieser Zeit entwickelte sich bei ihm das Bewusstsein für erfolgreiche agile Arbeitsweise ständig weiter. Heute arbeitet er als Berater für agile Softwareentwicklung in der Automobilbranche.
 
Martin Hillbrand ist Experte für agile Prozesse bei Elektrobit GmbH. Als Scrum Master, Agiler Coach und Software Craftsman unterstützt er seit Jahren Unternehmen bei der Transition zu agilen Vorgehensweisen und sammelte dabei viel Erfahrung in mittelständischen bis großen Unternehmen.
Er arbeitete in unterschiedlichen Unternehmen und lernte dabei die unterschiedlichsten Herausforderungen aus Glücksspiel, Logistik oder Security kennen. Die Herausforderungen aus diesen Transitionen mussten immer mit dem Fokus auf die Anpassung des gesamten Systems des Unternehmens gemeistert werden. Dabei war es immer von Vorteil die neuesten theoretischen Modelle zu kennen um daraus die besten Praktiken zur Lösung der Herausforderungen zu identifizieren.
Er steht deshalb für die adaptive Einführung agiler Arbeitsweisen in einem Unternehmen um den besten Weg zu finden. Heute arbeitet er als Berater für agile Softwareentwicklung in der Automobilbranche.
 
[contact-form-7 404 "Nicht gefunden"]

Details

Datum:
28.09.2017
Zeit:
19:00 - 21:00

Veranstalter

Veranstaltungsort